KAN-therm: Anwendungsbereich



Anwendungsbereich

 Komplettes Sortiment für alle Anwendungen

Eine breite Palette von Varianten der neuen KAN-therm InoxFlow-Verteiler deckt 100% der derzeitigen Messingkonstruktionen ab und wird diese letztendlich im KAN-Angebot ersetzen. Um die Identifizierung der InoxFlow-Verteilerserie und damit deren Zweck und Ausstattung zu erleichtern, führen wir ein neues Buchstabenkennzeichnungssystem ein. Der erste Buchstabe beschreibt den Antrag, der Zweite die Ausstattung des Oberbalkens, der Dritte die Ausstattung des Unterbalkens und der letzte Buchstabe informiert über die Zusatzausstattung.

 


 

R - Verteiler für Heizkörperheizungen oder für Trinkwassersysteme

Der KAN-therm InoxFlow-Verteiler der Serie RBB (Foto 1) ist eine Grundversion ohne Nippel, mit einer Bohrung im oberen Teil der Balken und einem ½" Innengewinde zur Befestigung z.B. einer Entlüftung. Eine weitere Ausführung ist die Serie RNN (Foto 2), eine Version, die auf einzelnen Kreisen mit Nippeln G ¾" ausgestattet ist, ebenfalls mit einem Loch im oberen Teil der Balken und einem Innengewinde ½". Die dritte Variante des KAN-therm InoxFlow-Verteilers ist die Baureihe RVV (Foto 3), die mit Nippeln G ¾" und Strömungsabsperrventilen an jedem Kreislauf ausgestattet ist. Dank dieser Konstruktion können wir den Fluss durch einen bestimmten Kreislauf vollständig unterbrechen, ohne die gesamte Anlage zu stoppen.

Photo 1. RBB series: manifolds with ½" female outlets
Photo 2. RNN series: manifolds with ¾" nipples
Photo 3. RVV series: manifolds with ¾" nipples and shut-off valves

 

U, d.h. Verteiler für Flächenheizung/-kühlung (Boden, Wand oder Decke)

Das umfassende KAN-therm InoxFlow-Sortiment umfasst sowohl Einzelverteiler als auch Verteiler mit integrierter Pumpen- und Mischergruppe. Je nach Ausstattung bieten wir mehrere Varianten an. Im Folgenden beschreiben wir jede Serie im Detail.

InoxFlow-Verteiler für Flächenheiz- oder Kühlsysteme können auch in Glykolsystemen mit Frostschutzmischungen mit einer Glykolkonzentration von bis zu 50% betrieben werden. Die Verwendung von störungsfreien Durchflussmessern garantiert die Möglichkeit einer präzisen Flusskontrolle durch einzelne Schleifen.

InoxFlow-Verteiler ohne Pumpe und Mischergruppe

Unter den InoxFlow-Verteilern ohne Pumpen-Mischgruppe finden wir Ausführungen mit Regelventilen und Durchflussmessern, und in jeder dieser Ausführungen sind drei Modelle erhältlich.

V, d.h. Ventilblöcke mit Regelventilen

Die UVN-Serie (Foto 4) ist eine Basisversion, die nur mit Ventilen für die Regulierung der hydraulischen Flugzeuginstallation ausgestattet ist. Eine erweiterte Version dieser Konstruktion ist der Verteiler der Baureihe UVS (Foto 5) mit Steuerventilen und Ventilen für Zylinder. In der UVST-Serie (Foto 6) finden wir: Steuerventile, Ventile für die Zylinder sowie einen Entleerungs- und Entlüftungsabschnitt und Stopfen, die auf einer Seite des Verteilerbalkens montiert sind.

Ventilblöcke mit Regelventilen erfordern die Verwendung von Inbusschlüsseln zum Ändern der Ventileinstellung. Es ist eine ausgezeichnete Option für Investitionen in öffentliche Versorgungseinrichtungen, bei denen die Notwendigkeit besteht, die Anlage vor unbefugten Eingriffen zu schützen.

Bild 4: Serie UVN: Verteiler mit Regelventilen
Bild 5: Baureihe UVS: Verteiler mit Regelventilen und Ventilen für Stellantriebe
Bild 6: Baureihe UVST: Verteiler mit Steuerventilen und Ventilen für Stellglieder und Entlüftungsteil
 

F, Verteiler mit Durchflussmessern

Dies sind die beliebtesten Konstruktionen, die auf dem Installationsmarkt verwendet werden. Durchflussmesser, die in InoxFlow-Verteilern eingesetzt werden, bieten die Möglichkeit einer präzisen, hydraulischen Regelung (Einstellung der erforderlichen Durchflussmenge) im Bereich von 0-2,5 l/min.

Standardmäßig werden die mit Durchflussmessern ausgestatteten Verteilerbalken für die Zeit des Transports werkseitig mit nach unten gerichteten Rotametern eingestellt, was sie vor mechanischen Beschädigungen schützt. Durch die entsprechende Konstruktion des Balkens ist es nicht notwendig, den KAN-therm InoxFlow-Verteiler beim Einbau in die Anlage vollständig aus seinen Klemmen herauszuschrauben. Es genügt, die Schrauben der Kunststoffhalterung vorsichtig zu lösen, um die korrekte Strahlanordnung mit Durchflussmessern wiederherzustellen.

Bild 7: Serie UFN: Verteiler mit Durchflussmessern
Bild 8: Serie UFS: Ventilblöcke mit Durchflussmessern und Ventile für Stellantriebe
Bild 9: Serie UFST: Ventilblöcke mit Durchflussmessern und Ventile für Stellglieder und Entlüftungsteil

U..P Verteiler mit integrierten Pumpen-Mischer-Gruppen

Diese Art von Doppelfunktionsverteilern ist eine sehr beliebte Lösung bei Mischinstallationen, d.h. in der Kombination von traditioneller Heizkörperinstallation mit Boden-, Wand- oder Deckenmontage (niedrige Temperatur).

Diese Konstruktionen sind unterteilt in die USVP-Serie (Foto 10) mit Regelventilen und die USFP-Serie (Foto 11) mit Durchflussmessern. In beiden Serien gibt es Ventile für Aktuatoren in Standardausrüstung, eine Entleerungs- und Entlüftungsgruppe, die im Durchgang des Verteilerbalkens befestigt ist, sowie die Pumpen- und Mischergruppe selbst.

Bild 10, Serie USVP: Verteiler mit Regelventilen und Ventilen für Stellglieder und Mischsystem mit elektronischer Pumpe
Bild 11, Serie USFP: Verteiler mit Durchflussmessern und Ventilen für Stellglieder und ein Mischsystem mit einer elektronischen Pumpe